Über mich

Ich bin in Wien geboren und habe hier meine Schul- und Berufsausbildung absolviert.
Der Auseinandersetzung mit dem ‚Mensch-Sein‘ in seinen verschiedenen Aspekten habe ich mich zunächst über die Arbeit als Archäologin und Arbeitsanleiterin in einem gemeinnützigen Beschäftigungsprojekt angenähert. Dies hat zu meiner Entscheidung geführt, Sozialarbeiterin zu werden.
Im Zuge meiner Tätigkeit als Sozialarbeiterin in einer stationären Einrichtung mit psychoanalytisch geprägtem Konzept für suchtkranke Menschen habe ich schließlich mit der Psychotherapieausbildung begonnen.
Aktuell arbeite ich als Sozialarbeiterin in einem Übergangswohnheim für ehemals obdachlose Männer mit psychischen Erkrankungen, engagiere mich ehrenamtlich als Erwachsenenvertreterin, und bin seit Dezember 2016 auch als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (nach §6 Abs. 2 Z 4 Psychotherapiegesetz) in freier Praxis, sowie seit Kurzem beim Verein PASS, tätig.